12/17/2018 | Nachrichten | Referat Freie Berufe und Europa

Europäische Kommission stellt Arbeitsprogramm für 2019 vor

Ende Oktober hat die Europäische Kommission in Brüssel ihr Arbeitsprogramm für das Jahr 2019 vorgestellt. Das Programm listet die Initiativen auf, die die Brüsseler Behörde in den kommenden Monaten abarbeiten will. Es ist das letzte Arbeitsprogramm der amtierenden Kommission unter Jean-Claude Juncker, deren Amtszeit im Herbst 2019 auslaufen wird. Insgesamt kündigt die Kommission 15 neue Initiativen an. Bis auf wenige Ausnahmen ist dabei keine neue EU-Gesetzgebung vorgesehen.

Vorhaben im Bereich Gesundheit

Im Gesundheitsbereich möchte die Kommission eine Empfehlung zur Festlegung eines europäischen Formats für den Austausch von elektronischen Patientenakten vorlegen. Auf diese Weise soll der grenzübergreifende Austausch von Patientendaten und die Nutzung elektronischer Gesundheitsdienste (E-Health) erleichtert werden.

Ferner ist die Verabschiedung einer rechtlich unverbindlichen Mitteilung zum Umgang mit endokrinen Disruptoren in der EU geplant. Als endokrine Disruptoren werden Stoffe bezeichnet, die bereits in geringsten Mengen die menschliche Gesundheit durch Veränderung des Hormonsystems schädigen können.

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3