Referat Patienten und Versorgungsforschung

Prophylaxe – eine Aufgabe fürs Leben

Die zahnmedizinische Prophylaxe ist eine lebensbegleitende Aufgabe. Das Referat unterstützt Zahnärzte und Patienten, um eine Grundlage für lebenslang gesunde Zähne zu schaffen. Inhaltliche Schwerpunkte des Referats liegen auf der individuellen Prophylaxe für alle Altersgruppen – speziell auf den Gebieten der Kinderzahnmedizin, Alterszahnmedizin und Behindertenzahnmedizin.

Zahnmedizin verständlich für jedermann

Eine der Kernaufgaben des Referats ist es, zahnmedizinische Fachthemen patientengerecht aufzubereiten und den Patienten so das Thema Mundgesundheit nahezubringen. Mit der Herausgabe von Publikationen für Patienten unterstützt das Referat die bayerischen Zahnärzte: Die Broschüren, Flyer und Patienteninfoblätter können in der Zahnarztpraxis ausgelegt oder im Zahnarzt-Patienten-Gespräch verwendet werden.

Die BLZK möchte mit ihren Patienteninformationen auch die Gesundheitskompetenz der Patienten fördern, die nicht oder nur wenig Deutsch sprechen. Deshalb arbeitet das Referat mit dem Ethno-Medizinischen Zentrum zusammen und bietet einige seiner Patienteninfoblätter auch in verschiedenen Fremdsprachen wie Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch, Rumänisch und Bulgarisch an.

Zudem produziert das Referat jedes Jahr einen eigenen Patienteninformationsfilm – meist in Anlehnung an das Jahresschwerpunktthema des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege. Die Filme sind auf der BLZK-Patientenwebsite zahn.de abrufbar und können Patienten zum Beispiel auf einem Tablet in der Zahnarztpraxis gezeigt werden.

Schulungskoffer „Mundpflege in der Pflege“

Pflegebedürftige Menschen tragen ein besonders hohes Risiko für Zahnerkrankungen. Viele von ihnen können jedoch nicht mehr selbst für ihre Mundhygiene sorgen – dann müssen Pflegekräfte diese Aufgabe übernehmen. Die BLZK hat zusammen mit der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) unter dem Motto „Ein Koffer voller Wissen: Mundpflege in der Pflege“ einen Schulungskoffer entwickelt, den Zahnärzte nutzen können, um Pflegenden die nötigen fachlichen Kenntnisse dafür zu vermitteln.

Wichtigster Bestandteil ist ein Mustervortrag des Referenten Patienten und Versorgungsforschung Prof. Dr. Christoph Benz. Zudem enthält der Schulungskoffer ein Demogebiss, eine Auswahl von Mundhygieneartikeln, die speziell auf die Bedürfnisse Pflegebedürftiger abgestimmt sind, sowie verschiedene Infomaterialien.

Special Smiles

Im Bereich der Behindertenzahnmedizin übernimmt die BLZK seit 2009 die Organisation des zahnärztlichen Untersuchungs- und Betreuungsprogramms „Special Smiles“ im Rahmen der in Bayern stattfindenden Special Olympics, der weltweit größten Non-Profit-Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung.

Nachrichten

Der zahnärztliche Kinderpass

Jetzt wieder verfügbar und aktualisiert

Die Bayerische Landeszahnärztekammer hat ihren zahnärztlichen Kinderpass aktualisiert. Er enthält jetzt auch die drei neuen Früherkennungsuntersuchungen. Auf diese haben Kinder vom 6. bis zum 34. Lebensmonat seit Juli dieses Jahres Anspruch. Mit dem...

mehr

Pflegebedürftige werden meist zu Hause versorgt

Im Jahr 2017 waren 3,41 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig, meldet das Statistische Bundesamt. Die meisten von ihnen – gut drei Viertel – wurden zu Hause versorgt: 1,76 Millionen wurden hauptsächlich von Angehörigen gepflegt, 830.000 teilweise oder vollst...

mehr

Frühkindliche Karies vermeiden

Aktualisierter Online-Ratgeber für die zahnärztliche Praxis

2016 haben Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) einen Online-Ratgeber für die zahnärztliche Praxis zum Thema „Frühkindliche Karies vermeiden&l...

mehr

„The Lancet“ kann auch Murks!

Prof. Dr. Christoph Benz zur aktuellen Zahnmedizin-Studie

In „The Lancet“ gab es kürzlich eine Artikel-Serie zur Zahnmedizin. Im Editorial wurden die Beiträge unter der Überschrift „Oral health at a tipping point“ angekündigt. Wenn „The Lancet” schreibt, dann reagieren die Journalisten. V...

mehr

Zahnärztlicher Kinderpass

Zahnärztlicher Kinderpass

Download PDF (1,1 MB)

Schulungskoffer: Mundpflege in der Pflege

Schulungskoffer: Mundpflege in der Pflege

Inhalt des Koffers und Bestellinfos

Kontakt

Referent
Prof. Dr. Christoph Benz
Tel.: 089 230211-136
Fax: 089 230211-137

Nachricht senden

Fremdsprachige Infoblätter für Patienten

Folgende fünf Infoblätter gibt es in Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Französisch, Rumänisch, Russisch, Somali, Spanisch, Tigrinya, Türkisch (und zum Teil in Serbisch/Bosnisch/Kroatisch) zum Herunterladen:

Gesunde Kinderzähne
Gesunde Zähne in der Schwangerschaft
Mundhygiene zu Hause
Parodontitis
Zähne und Allgemeingesundheit

Sozialkaries bei Kindern muss nicht sein

Prof. Dr. Christoph Benz über die neuen Früherkennungsuntersuchungen

BZB 5/2019, S. 40-41

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3