Referat Honorierungssysteme

Bundesweiter Interessenvertreter

Das Referat Honorierungssysteme leistet einen wesentlichen Beitrag zur Durchsetzung zahnärztlicher Interessen im Leistungs- und Gebührenrecht. Es arbeitet bundesweit mit staatlichen und zahnärztlichen Stellen zusammen. Als Ansprechpartner für die bayerischen Zahnärzte gibt das Referat Auskunft bei Fragen zur Anwendung und Auslegung der Gebührenordnungen für Zahnärzte (GOZ) und der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Verwaltungsaufgaben und juristische Beratung

Die Verwaltung der BLZK arbeitet den Referenten zu und ist Ansprechpartner für Patienten, Praxen, Erstatter sowie Gerichte. So werden beispielsweise Beurteilungen für Kostenerstatter erstellt oder Fragen zu Heil- und Kostenplänen von Patienten beantwortet. Bei juristischen Fragen steht für den Bereich Honorierungssysteme zudem Rechtsanwältin Susanne Ottmann-Kolbe, Leiterin der Stabsstelle Honorierungssysteme/GOZ der BLZK, zur Verfügung.

GOZ 2012

Die Baustelle GOZ 2012 steht weiterhin im Fokus der Referatsarbeit. Die BLZK vertritt die Auffassung, dass die Gebührenordnung weder den Stand der Wissenschaft noch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Ausübung der Zahnheilkunde berücksichtigt. Durch Informationsveranstaltungen und Publikationen, wie die GOZ-Kalkulationshilfe, stellt die BLZK den bayerischen Zahnärzten Hilfsmittel zur Verfügung, um sie bei der Umsetzung der GOZ zu unterstützen.

Das Referat berichtet regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen mit:

Nachrichten

Hygienepauschale 2022

Beschluss Nr. 49 des Beratungsforums für Gebührenordnungsfragen

PKV-Verband und Beihilfe von Bund und Ländern haben einer erneuten befristeten Verlängerung der „Corona-Hygienepauschale“ bis 31. März 2022 zugestimmt. Sie soll der Abgeltung der aufgrund ...

mehr

GOZ aktuell: Digitale Zahnheilkunde

Die Anwendung digitaler Technologien verändert die Tätigkeit des Zahnarztes in vielen Bereichen. Die hochmoderne Ausstattung ermöglicht ihm, Behandlungen minutiös zu planen und Diagnosen präzise zu stellen. Ebenso können Krankheitsverläufe besser überwacht und begleitet werden. Gleichzeitig profi...

mehr

GOZ aktuell: Alterszahnheilkunde

Der Anstieg der Lebenserwartung der deutschen Bevölkerung ist einem gesunden Lebensstil, der allgemein verbesserten medizinischen Versorgung und dem gesteigerten Wohlstand zu verdanken. Diese demografische Entwicklung hat auch spürbare Auswirkungen auf die Zahnmedizin.

...

mehr

GOZ aktuell: Minimalinvasive Zahnheilkunde

Minimalinvasive Behandlungen gewinnen in der Zahnmedizin immer mehr an Bedeutung. Spezielle Techniken, Materialien und Behandlungskonzepte machen es möglich, Zahnsubstanz zu erhalten, Gewebe zu schonen und Eingriffe so gering wie möglich durchzuführen. Für den behandelnden Zah...

mehr

Kontakt

Referent
Christian Berger
Tel.: 089 230211-360
Fax: 089 230211-361


VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3